Logo Certo
Logo VBG
Logo Certo

Ruhe, bitte!

Lärm wird als Störfaktor Nummer eins im Büro empfunden. Er lässt sich durch eine abgestimmte akustische Gestaltung der Räume reduzieren. Dies kommt der Konzentration, dem Wohl­befinden und der Produktivität der Beschäftigten zugute.

Icon Materialien

Materialien

Bei der Einrichtung des Büros muss die Raumakustik von vornherein bedacht und von Experten konzipiert werden. Es gilt die Regel: Harte und glatte Materialien wie Betonwände, Holzfußböden und Glasfenster werfen den Schall ungebremst zurück. Lamellenvorhänge, Wandbehänge und Teppichböden können dagegen Geräusche absorbieren. Die beste geräuschdämpfende Wirkung lässt sich in vielen Büros durch eine akustisch wirksame Deckenverkleidung erzielen.

Icon Call Center

Call Center

Als Arbeitsmittel für Telefonate im Call Center ist ein Headset sinnvoll, das idealerweise über zwei Ohrmuscheln verfügt. Optimalerweise nutzt das Headset auch ein Noise-Cancelling-System, das Umgebungsgeräusche abhält. Am Telefon sollten leise, angenehme Klingeltöne oder nur optische Signale eingestellt sein.

Icon Hall

Hall

Lange Nachhallzeiten erhöhen die Geräuschbelastung und können dazu führen, dass Beschäftigte sich sogar vom Echo ihrer eigenen Stimme gestört fühlen. In großen Räumen darf die Nachhallzeit 0,5 Sekunden nicht überschreiten. In kleinen Räumen sollte sie zumindest nicht über 0,8 Sekunden liegen.

Icon Großraum

Großraum

Büros, in denen viele Beschäftigte gleichzeitig kommunizieren, kommen ohne zusätzliche akustische Schirmung nicht aus. Trennwände müssen mindestens 1,80 Meter hoch sein, um den direkten Schall von umliegenden Arbeitsplätzen abzuhalten. Kanten- und Eckenabsorber können die Raumakustik zusätzlich verbessern. Auch Pflanzkübel können dazu beitragen.

Bild Umgebungslärm

Umgebungslärm

Neben der Raumakustik des Büros ist bei der Planung auch die Bauakustik des gesamten Hauses zu berücksichtigen. Wenn in der Umgebung Lärm durch Maschinen, Straßen­verkehr, Flugbetrieb oder andere Quellen herrscht, kann eine zusätzliche Schallisolierung von außen erforderlich sein.

Bild Fachleute

Fachleute

Das Office Team der VBG berät Unternehmen zu Akustik, Beleuchtung, Farbgestaltung, Sonnenschutz, Raumklima, Möblierung   –  kurz: zur gesamten Gestaltung eines ergonomischen Büros. Die Tipps sind herstellerneutral.

Bild Akustik im Büro

Planungshilfe
Fachwissen zur akustischen Gestaltung von Büroräumen vermittelt die VBG-Broschüre „Akustik im Büro“. 
JETZT LESEN: www.vbg.de/akustik

Das Office Team der VBG ist per E-Mail an officeteam@vbg.de oder unter Tel.: 040 5146-2332 erreichbar.

Hier geht's zum Text in Leichter Sprache.

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...