Logo Certo
Logo VBG
Logo Certo

Arbeitssicherheit

Neues für Kleinunternehmen

Seit Anfang Juli haben Unternehmerinnen und Unternehmer laut der DGUV Vorschrift 2 eine weitere Alternative, um die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung zu organisieren. In der neuen Anlage 4 ist geregelt, dass Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten die Kompetenzzentren-Betreuung wählen können. Das KPZ-Portal der VBG unterstützt ab sofort die unkomplizierte Umsetzung dieser Verpflichtung und bietet weitere Vorteile. Die Unternehmerin beziehungsweise der Unternehmer meldet sich unter kpz-portal.vbg.de mit den persönlichen Daten und der VBG-Kundennummer an. Nach der Anmeldung erfolgt online ein branchen- und themenbezogenes Selbstlernen. Im nächsten Schritt muss ein sogenannter PRAXIS-CHECK durchgeführt werden, der gleichzeitig die notwendige Dokumentation zur erforderlichen Gefährdungsbeurteilung im Unternehmen liefert. Selbst die Urkunde, die gegenüber den Behörden als Nachweis nach DGUV Vorschrift 2 dient, kann über das Portal ausgedruckt werden. Ab diesem Moment stehen dann Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit der KPZ-Hotline telefonisch und per E-Mail zur kostenlosen Beratung zur Verfügung. Ist dennoch eine Unterstützung vor Ort notwendig, können die fachlichen Berater selbst gewählt werden oder es wird auf Wunsch der Kontakt zum Arbeitsmedizinischen und Sicherheitstechnischen Organisations-Dienst der VBG vermittelt.

MEHR INFORMATIONEN: kpz-portal.vbg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...