Logo Certo
Logo VBG
Logo Certo

Fotostrecke

Ein Seminartag bei der VBG

17 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen haben für drei Tage zusammengefunden, um das Grundlagenseminar für Sicherheitsbeauftragte zu besuchen. Ihr Ziel: In Zukunft ihre Vorgesetzten dabei unterstützen, Arbeitsschutzmaßnahmen umzusetzen. Wie läuft so ein Seminar ab? Klicken Sie durch unsere Fotostrecke.

Die beiden Dozenten, Sören Prinz (links) und Alexander Lauckner, begrüßen die Seminarteilnehmenden. Während des Seminars spielen die beiden sich die Bälle zu wie zwei Moderatoren. Locker und fachlich fundiert führen sie durch die Themen des Tages. Das Leiten des Seminars macht den Dozenten sichtlich Spaß.
Nachdem Funktion, Aufgaben und Rechte der Sicherheitsbeauftragten in der Theorie besprochen worden sind, folgt ganz praktisch ein Rollenspiel.
Jeder Teilnehmende übernimmt die Rolle eines Mitglieds einer Sitzung des Arbeitsschutzausschusses (ASA).
„Es ist mir wichtig, die Teilnehmenden einzubeziehen. Manche müssen wir erst aus ihrer Komfortzone locken. Das finden nicht immer alle sofort toll, aber zum Schluss geht es fast immer auf“, erklärt Dozent Sören Prinz. „Die Teilnehmenden sind einfach motivierter und nehmen mehr mit, wenn sie sich selbst einbringen.“
Der Teilnehmerin Ariane Siemens hat der Vormittag viel gebracht: „Ich wusste bislang noch nicht mal, dass es ASA-Sitzungen gibt, und kenne auch unseren Betriebsrat nicht. Herauszufinden, wie das bei uns im Unternehmen geregelt ist, werde ich auf jeden Fall als Aufgabe mitnehmen. Das Seminar ist weit weniger dröge, als ich erwartet hatte.“
„Nur ein Unfall, der nicht passiert, ist ein guter Unfall“, zitiert Alexander Lauckner mit einem Schmunzeln einen ehemaligen Teilnehmer und steigt so nach der Kaffeepause mit Getränken und frischem Obst wieder ins Thema ein.
Der Beamer kommt zum Einsatz und die Dozenten geben den Teilnehmenden weiteren Input. Doch Sören Prinz beruhigt: „Die wichtigste Informationsquelle, die Sie haben, ist Ihr gesunder Menschenverstand. Damit kriegen Sie 80 Prozent hin.“
Was Sicherheitsbeauftragte bei einem Unfall alles im Blick haben sollten, erarbeiten die Teilnehmenden in fünf Gruppen.
Anschließend pinnen sie die Moderationskarten mit ihren Ergebnissen an die Stellwand.
Max Schwerdt präsentiert die Ergebnisse seiner Gruppe den übrigen Teilnehmenden des Seminars.
Teilnehmerin Marina Ritter bringt sich aus Überzeugung im Seminar ein: „Mich interessiert das Thema Sicherheit, und ich bin auch Ersthelferin bei uns im Unternehmen. Ich finde es aus moralischen Gründen wichtig, dass man beim Thema Sicherheit nicht wegschaut, sondern sich Gefahren bewusst macht und tut, was man tun kann.“
Klaus-Peter Otto, Leiter Dozenten der Akademie Dresden, erklärt: „Ein Seminar ist für mich gelungen, wenn Teilnehmer vom Konsumenten zum Mitgestalter werden und sie ihre eigenen Fragen einbringen. Wichtig ist natürlich auch, dass wir die Teilnehmenden in die Lage versetzen, das Gelernte in der Praxis umzusetzen.“
Nach der Mittagspause sorgt Physiotherapeut Heiko Wendt für Bewegung. „Es ist wichtig, dass die Wirbelsäule immer mal wieder durchbewegt und aufgerichtet wird“, erklärt er, während er die erste Übung vormacht.
Die Teilnehmenden lernen im Seminar alle Grundlagen, die für Sicherheitsbeauftragte wichtig sind. Weitere Informationen und Unterlagen können sie jederzeit kostenlos auf der VBG-Webseite bestellen.
Am Nachmittag gibt es eine zweite Runde Gruppenarbeit. Diesmal lautet das Thema: Der Büroarbeitsplatz. Die Gruppe wechselt vom Seminarraum in das Ergonomie- und Stühlestudio der Akademie.
„Morgen werden wir uns ganz konkret damit beschäftigen, was es in der Praxis heißt, Sicherheitsbeauftragter zu sein“, wirft Sören Prinz einen Blick auf den kommenden Seminartag, bevor er allen einen schönen Feierabend wünscht.
Die freie Zeit werden die Teilnehmenden sicher genießen, denn wie Teilnehmer Matthias Graf betont, sind „Essen und Hotel auf dem höchsten Standard“.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das gesamte Seminarangebot auf www.vbg.de/seminare.

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...