Logo Certo
Logo VBG
Logo Certo

Forschungsprojekt

Ständig auf Abruf?

Dank Smartphones und Co. sind Arbeitnehmer heute stets erreichbar. Sie leiden dadurch vermehrt unter Stress. Die VBG erforscht mit Unternehmen, wie sich Belastungen reduzieren lassen.

Illustration einer Frau, die auf ihr Handy schaut

Jeder zweite Berufstätige liest in der Freizeit dienstliche Nachrichten. Zwei Drittel aller Beschäftigten empfinden die ständige Erreichbarkeit als eine Belastung. Laut Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA) sind vor allem Büroarbeitskräfte betroffen.

Eine genaue Analyse der Studie zeigt jedoch, dass die negativen Auswirkungen wie Stress und Schlafmangel unterschiedlich ausgeprägt sein können. „Erreichbarkeit außerhalb der vertraglich geregelten Arbeitszeiten kann für Beschäftigte auch positive Seiten haben, wenn sie beispielsweise zu flexiblen Anwesenheitszeiten am Arbeitsplatz führen“, erklärt Elisa Bradtke vom Referat Arbeitspsychologie der VBG. „Dieses Arbeitsmodell fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben – vorausgesetzt der Arbeitgeber gestaltet die Erreichbarkeit der Beschäftigten gesundheitsförderlich.“

Studienteilnehmer gesucht

Hier greift die VBG unterstützend ein und führt derzeit das Forschungsprojekt „Erreichbarkeit – Gut gestaltet im Betrieb“ in Kooperation mit der Medical School Hamburg (MSH) durch. Ziel des Projekts ist es, konkrete Gestaltungsvorschläge für einen guten Umgang mit Erreichbarkeit zu erarbeiten. Unternehmen sind eingeladen, an der Studie mitzuwirken. Sie können so direkt von den Ergebnissen profitieren. 

Mitgliedsbetriebe der VBG, die mit dem Problem der ständigen Erreichbarkeit in Berührung kommen, können sich bis Ende Januar 2018 zur Teilnahme anmelden. „Im ersten Schritt führt die MSH eine Befragung durch und ermittelt für jeden Betrieb individuelle Stellschrauben. Diese werden in einem anschließenden Workshop spezifiziert und Maßnahmen werden abgeleitet“, erläutert Bradtke. Nach der Maßnahmenumsetzung evaluiert die MSH in einer zweiten Befragung, inwieweit die eingeleiteten Schritte langfristig wirksam sind. Die Erkenntnisse der Studie werden abschließend in ein Ratgeber-Produkt der VBG einfließen.

Tipps für Arbeitgeber

Mitbestimmung: Lassen Sie Ihre Angestellten mitentscheiden, wann sie erreichbar sein müssen.

Planbarkeit: Wenn Ihr Angestellter weiß, in welchem Zeitraum er erreichbar sein muss, kann er sich besser organisieren und vorausplanen.

Vorteile: Stellen Sie die positiven Seiten einer individuellen Flexibilität Ihrer Beschäftigten sicher und sorgen Sie für genügend Freizeitausgleich.

Erwartungshaltung: Reduzieren Sie Risikofaktoren wie eine zu hohe und dauerhafte Verfügbarkeit.

Kommunikation: Besprechen Sie regelmäßig, ob das Arbeitsmodell für beide Seiten gut funktioniert.

MEHR INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:
elisa.bradtke@vbg.de

www.cconsult.info

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...