Logo Certo
Logo VBG
Logo Certo

Bürogestaltung

Es werde Licht

Wohlbefinden und Konzentrationsfähigkeit haben viel mit den Lichtverhältnissen zu tun. Daher ist es wichtig, im Büro für ausreichend Helligkeit und möglichst wenig Reflexionen zu sorgen.

Illustration Deckenleuchte

Steh-, Pendel- oder Deckenleuchten gehören in jedes Büro. Im Gegensatz zu Schreibtischleuchten sorgen sie dafür, dass der gesamte Arbeitsbereich ausgeleuchtet wird. Bei der Planung und Anbringung beziehungsweise Aufstellung sollte man darauf achten, dass sie keine Reflexionen auf glatten, spiegelnden Flächen verursachen. So sind Leuchten mit lichtdurchscheinenden Abdeckungen, die zudem auch noch für indirektes Licht sorgen, eine gute Wahl.

Illustration Jalousie




Wenn die Sonne blendet, fahren viele Beschäftigte die Jalousie herunter und knipsen das Licht an. So weit, so gut. Das Problem ist, dass dies meistens so bleibt, auch wenn sich die Tageslichtverhältnisse längst geändert haben. Doch Tageslicht tut gut und hilft dem Körper, nicht aus dem Rhythmus zu kommen. Daher sollten Räume nie ganz verdunkelt werden. Es ist ratsam, die Jalousien so einzustellen, dass man nicht geblendet wird, aber immer noch Tageslicht einfällt.

Illustration Schreibtischlampe





Schreibtischleuchten im Büro sind kein Muss, sofern andere Lichtquellen für ausreichend Licht am Arbeitsplatz (mindestens 500 Lux) sorgen. Es kann jedoch sein, dass Beschäftigte, vor allem ab circa 45 Jahren, mehr Licht benötigen. Denn ab diesem Alter tritt häufig Altersweitsichtigkeit auf, die anfangs noch mit mehr Licht ausgeglichen werden kann.

Illustration Bildschirm



Die meisten Menschen, die in Büros arbeiten, verbringen täglich viele Stunden vor dem Computer. Daher ist es wichtig, dass Bildschirme gut entspiegelt sind und keine störenden Reflexionen auftreten. Für alle, die bis kurz vor dem Zubettgehen am Computer, mit dem Tablet oder dem Smartphone arbeiten, noch ein weiterer Tipp: Es macht Sinn, den Nachtmodus zu nutzen, über den neuere Modelle verfügen. Er sorgt dafür, dass der Bildschirm kein blaues Licht ausstrahlt, das zu Einschlafschwierigkeiten führen kann, sondern eher warmes Licht.

Illustration Handwerker




Lichtplanung ist eine komplexe Angelegenheit, die Fachkenntnisse erfordert. Daher gehört sie in die Hände von Licht- oder Elektroplanern. Eine große Hilfe sind auch Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die unter anderem feststellen können, ob die Lichtverhältnisse im Büro ausreichend sind.

Illustration Glühbirne




Trotz der Skepsis vieler Verbraucher haben Leuchten mit LEDs solche mit herkömmlichen Leuchtmitteln (zum Beispiel Leuchtstofflampen) abgelöst und können für die Beleuchtung im Büro ohne Gesundheitsbedenken eingesetzt werden. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Befürchtungen, sie könnten die Augen schädigen, unbegründet sind.

MEHR INFORMATIONEN: www.vbg.de/beleuchtung-im-buero

Das könnte Sie auch interessieren

Certo durchsuchen...