Logo Certo
Logo der VBG
Logo CERTO

Wieder arbeiten können

Bild Holger Kunze

Holger Kunze hatte einen Unfall.

Er ist von einer Leiter gefallen

und hatte lange Probleme mit seinem Knie.

Nun hat er ein neues Knie-Gelenk.

Deshalb kann er wieder als Hausmeister arbeiten.

Er kann sein Knie bei der Arbeit schonen,

weil seine Kollegen dabei helfen.

Holger Kunze verlegt einen neuen Fußboden

in einer Wohnung.

Holger Kunze sagt:

Ich kann mein rechtes Bein

nicht mehr so gut bewegen wie früher.

Aber ich kann alles damit machen:

• Hocken

• Stehen

• Laufen

• Treppen steigen

• Auf eine Leiter klettern.

Das alles muss Holger Kunze können,

um seinen Beruf zu machen.

Holger Kunze arbeitet bei der Firma

Cerveney Immobilien und Hausverwaltung.

Er arbeitet als Hausmeister und

hat viele Aufgaben.

Zum Beispiel:

• Wände tapezieren

• neue Fußböden in Wohnungen einbauen

• Rasen mähen

• Müll entsorgen

Holger Kunze sagt:

Ich habe viele verschiedene Aufgaben.

Deshalb macht mir meine Arbeit Spaß.

Holger Kunze arbeitet seit 18 Jahren

bei der Firma Cerveny.

Bild Unfall

Der Unfall

Im Januar 2015 hatte Holger Kunze

einen Unfall bei der Arbeit.

Das kam so:

Holger Kunze war in einer Wohnung in Halle.

Er arbeitete im Treppenhaus.

Dort war nur wenig Platz.

Deshalb konnte Holger Kunze

die Leiter nicht sicher aufstellen.

Holger Kunze stand ganz oben auf der Leiter.

Mit einer Bohr-Maschine bohrte er

Löcher in die Wand.

Bild Unfall

Auf einmal kippte die Leiter um.

Holger Kunze sprang von der Leiter.

Er wollte sich am Treppen-Geländer festhalten.

Am Treppen-Geländer war nasse Farbe.

Deshalb rutschte Holger Kunze ab.

Er konnte sich nicht festhalten.

Er fiel weiter.

Dabei steckten seine Beine in der Leiter.

Holger Kunze sagt:

Das hat mein rechtes Bein durchgeknackt.

Bild Krankenhaus

Holger Kunze kam sofort

in die BG Klinik Bergmannstrost in Halle.

2 Knochen in seinem Bein waren gebrochen:

Das Wadenbein war einmal gebrochen.

Der Schienbeinkopf ist ein Knochen im Knie.

Er war an vielen Stellen gebrochen.

 

 

Bild Kalender

Das Wadenbein heilte schnell.

Aber der Schienbeinkopf im Knie

machte Probleme.

Deshalb dauerte es lange,

bis Holger Kunze wieder arbeiten konnte.

 

Bild Operation

Nach dem Unfall

In dieser Zeit hatte Holger Kunze

Unterstützung von Andreas Sommerfeld.

Andreas Sommerfeld arbeitet bei der

VBG Bezirksverwaltung in Erfurt.

Er hat diesen Beruf: Reha-Manager.

Andreas Sommerfeld sagt:

Nach dem Unfall hatte Holger Kunze eine

Operation.

Die Ärzte haben seine kaputten Knochen

zusammen geschraubt.

Bild Rehabilitation

Danach hatte Holger Kunze

6 Wochen lang Geh-Stützen.

Er bekam einen Badewannen-Lift.

Er machte Übungen.

Die Übungen sollten helfen gegen

Schmerzen im Knie.

Das nennt man auch: Reha.

Ein halbes Jahr später hatte Holger Kunze

aber immer noch Probleme.

Er konnte das Knie nicht bewegen.

Er hatte starke Schmerzen im Knie.

Die Schmerzen kamen von dem Unfall

und dieser Krankheit: Arthrose.

Das spricht man so:

a-tro-se  

Bild Hausmeister

Holger Kunze wollte aber wieder arbeiten.

Holger Kunze und sein Chef

machten einen Plan:

Holger Kunze arbeitete zur Probe.

So konnte er prüfen, ob er die Arbeit schafft.

Das nennt man: Arbeitsbelastungserprobung.

Er musste weniger Stunden arbeiten.

Und er bekam neue Aufgaben.

Dafür musste Holger Kunze Neues lernen.

Die VBG gab dafür Geld.

Das Geld heißt: Eingliederungszuschuss.

 

Bild Rehabilitation

Holger Kunze machte eine Reha.

Er wollte wieder bei der Firma Cerveny

arbeiten können.

Die Firma Cerveney wollte das auch.

Andreas Sommerfeld sagt:

Das war ein guter Anfang.

 

Bild Operation

Die zweite Operation

Holger Kunze hatte aber immer noch

Schmerzen im Knie.

Die Schmerzen wurden immer schlimmer.

Deshalb hatte Holger Kunze

noch eine Operation.

Bei dieser Operation bekam er

ein neues Knie-Gelenk.

Danach machte Holger Kunze noch eine Reha.

Bild Holger Kunze

Holger Kunze sagt:

Ich kann fast wieder so gut laufen und arbeiten

wie vor dem Unfall.

Ich hatte gute Unterstützung:

• Vom Krankenhaus

• Von der Reha

• Von der VBG

Bild Hände

Bernd Prochnow ist ein Kollege

von Holger Kunze.

Bernd Prochnow sagt:

Ich bin froh,

dass ich mit Holger zusammen arbeiten kann.

Holger weiß sehr viel über die Arbeit.

Wir arbeiten sehr gut zusammen.

Holger Kunze schont sein Knie bei der Arbeit,

damit die Schmerzen nicht wieder kommen.

Sein Kollege Bernd Prochnow sagt:

Bestimmte Aufgaben mache ich,

damit Holger Kunze sein Knie schonen kann.

Zum Beispiel:

• viel gehen

• schwere Sachen heben

Bernd Prochnow und Holger Kunze passen

jetzt gut auf.

Zum Beispiel:

Die Leiter muss sicher stehen.

Erst dann fangen sie mit der Arbeit an.

Bild Telefon

Bernd Prochnow und Holger Kunze arbeiten

in einer Wohnung in Halle.

Dann klingelt das Handy von Holger Kunze.

Der Chef gibt ihm neue Aufgaben und sagt,

dass Holger Kunze schnell arbeiten soll.

Es ist wieder ein ganz normaler Arbeitstag

 

Bild Anruf Telefon

Anruf vom Chef

Das Handy klingelt.

Der Chef sagt,

dass Holger Kunze schnell arbeiten soll.

Ein ganz normaler Arbeitstag.

Bild Infos

MEHR INFOS:  www.vbg.de/reha

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.