Logo Certo
Logo der VBG
Logo CERTO

Sicher hören

Foto von André Kunde

André Kunde ist Lok-Führer.

Er arbeitet bei der

Sächsischen Dampf-Eisenbahn-Gesellschaft.

Andre Kunde testet einen neuen Gehör-Schutz.

Die VBG will wissen,

ob der Gehör-Schutz gut ist.

Zeichnung von einem Zug

André Kunde sagt:

Ich arbeite seit 17 Jahren als Lok-Führer.

Ich fahre die großen Dampf-Züge.

Die Arbeit macht mir viel Spaß.

Aber die Arbeit ist auch sehr laut.

Die alten Züge machen viel Lärm.

Das ist nicht gut für meine Ohren.

Dann kann ein Gehör-Schutz helfen.

durchgestrichene Zeichnung mit einem traurigen Mann mit Kopfhörern

Aber:

Es ist wichtig, dass ich alles höre.

Mit einem Gehör-Schutz höre ich

vielleicht nicht alles.

Darum war es bis vor kurzem so:

Ich durfte keinen Gehör-Schutz tragen.

Wenn ein Lok-Führer nicht mehr gut hören konnte:

Er durfte kein Lok-Führer mehr sein.

Zeichnung von einem Arzt, der einen Patienten untersucht

Ich muss ab und zu zum Betriebs-Arzt.

Der Betriebs-Arzt hat gesagt:

Du kannst nicht mehr so gut hören.

Wenn deine Ohren schlimmer werden,

kannst du nicht mehr als Lok-Führer arbeiten.

 

 

 

Zeichnung von einem Mann mit Kopfhörern

Aber die VBG und mein Arbeit-Geber

haben mir geholfen.

Sie haben einen neuen Gehör-Schutz gefunden,

der beides kann:

• Meine Ohren sind sicher vor Lärm.

• Ich höre genug, um sicher zu arbeiten.

Informationszeichen

Mehr Infos:

Die VBG hat ein Heft über Gehör-Schutz gemacht.

Das Heft heißt: Lärmschutzmaßnahmen für Triebfahrzeugführer und Lokrangierführer.

Hier kann man das Heft lesen:

www.vbg.de/laerm

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.