Logo Certo
Logo der VBG
Logo CERTO

Neuigkeiten

Mehr Geld bekommen für Sicherheit

Mann fällt hin

Die VBG will:

Arbeit soll sicher sein.

Es soll nicht so viele Unfälle bei der Arbeit geben.

Darum können Firmen Geld von der VBG bekommen,

wenn sie mehr machen für Arbeits-Sicherheit.

  

Brief und Geld

Eine Firma kann jedes Jahr

50 Tausend Euro bekommen.

Die 50 Tausend Euro sind die Höchst-Prämie.

Das heißt: Mehr Geld kann man nicht bekommen.

Sicherheitskleidung für Bauarbeiter

Für diese Sachen gibt es Geld:

• Die Sachen helfen, dass es keine Unfälle gibt.

• Die Sachen sind gut für die Gesundheit.

• Die Sachen sind mehr, als man machen muss.

Heft

Es gibt einen Katalog über die Sachen,

für die man Geld bekommt.

Im Jahr 2018:

Neue Sachen stehen im Katalog.

Zum Beispiel:

• Ein Warn-Programm für Unfälle

• Arbeits-Kleidung für die Arbeit mit Glas

Mann mit Check-Liste

Wie kann man das Geld bekommen?

Eine Firma muss der VBG jedes Jahr sagen,

• was sie für Arbeits-Sicherheit gemacht hat.

• für welche Sachen sie Geld bekommen will.

Kalender, Geld und Brief

Der Termin ist immer der 11. Februar nach dem Jahr.

Zum Beispiel:

Eine Firma hat im Jahr 2017

neue Arbeits-Kleidung gekauft.

Die Firma will dafür Geld von der VBG.

Dann muss die Firma das der VBG

bis zum 11. Februar 2018 sagen.

Informationssymbol

Mehr Infos:

www.vbg.de/praemie

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Neuer Lohn-Nachweis

jemand bezahlt

Eine Unfall-Versicherung kostet Geld.

Wie viel Geld kostet die Versicherung bei der VBG?

Das kommt darauf an,

wie viel man verdient.

Darum müssen Arbeit-Geber der VBG sagen,

wie viel Geld die Mitarbeiter verdienen.

Formular

Für das Jahr 2017 geht das so:

Der Arbeit-Geber muss 2 Sachen machen:

• Entgeltnachweis ausfüllen.

Der Arbeit-Geber muss das

bis zum 12. Februar 2018 machen

Onlineformular

• Lohnnachweis digital machen.

Der Arbeit-Geber muss das

bis zum 16. Februar 2018 machen.

Onlineformular

Für das Jahr 2018:

Der Arbeit-Geber muss nur noch den Lohnnachweis digital machen.

Das kann er ab dem 19. Januar 2019 machen.

Brief

Anmeldung für den Entgeltnachweis

Für den Entgeltnachweis muss man sich anmelden.

Diese Infos brauchen Sie:

PIN und Kunden-Nummer.

Die Infos stehen auf dem Entgelt-Nachweis-Formular.

Die VBG hat das Formular in einem Brief geschickt.

Computer

Gehen Sie auf diese Internet-Seite:

www.vbg.de

und dann auf diesen Bereich: Entgelt melden.

Dort können Sie sich anmelden.

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Onlineformular

Anmeldung für den Lohnnachweis digital

Firmen können den Lohnnachweis digital hier machen:

• Im Programm für die Lohn-Abrechnung

• In einem anderen Programm,

das beim Ausfüllen hilft.

Zum Beispiel: sv.net

Überweisungsschein

Rechnung bezahlen

Die VBG macht eine Rechnung zum neuen Beitrag.

Sie können den Beitrag selbst überweisen.

Oder Sie können sagen:

Die VBG darf den Beitrag von meinem Konto holen.

Vollmacht

Wenn die VBG den Beitrag von Ihrem Konto holt,

braucht die VBG eine Vollmacht von Ihnen.

Die Vollmacht nennt man auch:

SEPA-Lastschriftmandat.

Sie können die Vollmacht im Internet ausfüllen:

www.vbg.de/sepa

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Informationssymbol

Mehr Infos:

www.vbg.de/lndigital

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Neuer Preis für gute Ideen

Sicherheitskleidung für Bauarbeiter

Die VBG sucht gute Ideen,

• damit es nicht so viele Unfälle bei der Arbeit gibt.

• damit die Mitarbeiter gesund bleiben

• oder wie die Arbeit sicherer werden kann.

 

Urkunde und Geld

Die besten Ideen gewinnen einen Preis.

Der Preis heißt: VBG-Präventionspreis.

Für den Preis gibt es bis zu 15 Tausend Euro.

Kalender

Mitmachen und gewinnen

Eine Firma kann so mitmachen:

Die Firma ist Mitglied bei der VBG.

Die Firma schickt ihre Idee an die VBG.

Die Idee muss bis zum 31. März 2018

bei der VBG sein.

Informationssymbol

Mehr Infos:

www.vbgnext.de

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Versicherung im Bildungs-Urlaub

Kurs

Ein Mitarbeiter möchte neue Sachen lernen.

Die Sachen sind wichtig für die Arbeit.

Zum Beispiel:

• Wie man mit einem Computer arbeitet

• Wie man gut mit Kunden reden kann

Für diese Sachen gibt es Kurse.

Der Mitarbeiter will Zeit für die Kurse haben.

Der Mitarbeiter soll in dieser Zeit nicht arbeiten.

Der Mitarbeiter kann vielleicht Urlaub nehmen.

Dieser Urlaub heißt: Bildungs-Urlaub.

Gesetzbuch

Für Bildungs-Urlaub gibt es Gesetze.

Die Gesetze sind in jedem Bundesland anders.

Oft ist es so:

Mitarbeiter dürfen in jedem Jahr

5 Tage Bildungs-Urlaub nehmen.

Sie müssen dann nicht zur Arbeit.

Aber sie bekommen weiter das Geld für die Arbeit.

Frau zeigt "Achtung"

Dann sind Mitarbeiter im Bildungs-Urlaub versichert:

• Die Firma hat gesagt,

dass die Mitarbeiter Bildungs-Urlaub machen sollen.

• Der Bildungs-Urlaub ist wichtig für die Arbeit.

Regeln

Die Versicherung gilt für

• die Zeiten von den Kursen

• die Anreise zu den Kursen

• die Abreise von den Kursen

Informationssymbol

Mehr Infos:

www.vbg.de/faq-versicherung

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Viele finden Certo gut

Frau liest Certo

Das Magazin von der VBG heißt: Certo.

In Certo sind Infos über die Angebote von der VBG.

Die VBG möchte, dass den Lesern Certo gefällt.

Deshalb hat die VBG eine Umfrage gemacht.

Daumen hoch

Viele Leser haben bei der Umfrage gesagt:

Wir finden Certo gut.

In Certo sind viele Tipps

• für Arbeits-Sicherheit

• für Gesundheits-Schutz

Die Tipps sind wichtig für unsere Arbeit.

Frau und Mann lesen ein Buch

2 von 3 Lesern haben gesagt:

Certo liegt bei uns in der Firma aus.

Wenn ich Certo gelesen habe,

gebe ich Certo an Kollegen weiter.

Certo erscheint 4 Mal in einem Jahr.

4 von 5 Lesern lesen alle 4 Hefte.

E-Mail

Die VBG freut sich über das Ergebnis von der Umfrage.

Die VBG will weiter für eine gute Certo arbeiten.

Sie können Certo auch in einer E-Mail lesen:

www.vbg.de/certo-infomail

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.